Ing. Ronald Kapuy, Bezirksrat

Ronald Kapuy
Bild: Spiola

Ing. Ronald Kapuy ist seit 2018 Bezirksrat in Favoriten.

Persönliche Daten
geboren am 11.01.1967 in Wien
Lebensgemeinschaft
1 Tochter, 1 Sohn

Berufliche Laufbahn
Praktika bei SGP-Pauckerwerk Wien21 (Kesselherstellung/Produktion)
Praktika bei SGP-Pauckerwerk Wien21 (Turbinenbau/Konstruktion)
Ferialtätigkeit in der PVA-Angestellten
Techniker bei der VOEST-ALPIN-Consulting Engineering
Projektabwicklung bei der Fa. Vogelbusch/Anlagenbau
Arbeitsinspektor im Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz

Gewerkschaftliches Engagement
Vorsitzender der Bundesleitung sowie der FSG-Fraktionsleitung in der Bundesvertretung 07/Arbeit-Soziales-Gesundheit der GÖD

Derzeit:
Vorsitzender des Gewerkschaftlichen Betriebsausschusses der Wiener Arbeitsinspektorate
Mitglied der Bundesleitung sowie der FSG-Fraktionsleitung in der Bundesvertretung 07/Arbeit-Soziales-Gesundheit der GÖD

Engagement in Schul- und Personalvertretungen
Schulsprecher in der HTL sowie Gründung einer Schülerzeitung
Personalvertreter im Arbeitsinspektorat f.d. 06 Aufsichtsbezirk

Derzeit:
Stellvertretender Vorsitzender des Zentralausschusses im Bereich BMASK

Politisches Engagement
Mitglied des „Jungen Gemeinderates“ unter Bürgermeister Zilk
Kuratoriumsmitglied im Institut für Freizeitpädagogik
seit 1987 Mitglied der SPÖ Favoriten
Jugendreferent in der Sektion 27 / LaaerBerg
Stellvertretender Vorsitzender der Jungen Generation Favoriten

Derzeit:
Mitglied des Bezirksausschusses der SPÖ Favoriten
Vorsitzender der SPÖ-Sektion 27 / Laaerberg
ab 2018 Bezirksrat

Ehrenamtliches Engagement
Seit 1976 Mitglied der Roten Falken (Gruppe Hansson-Siedlung)
Gruppenfalke der Roten Falken LaaerBerg
Bezirksfalke der Roten Falken Favoriten
Pädagogisches Team im Falkencamp Döbriach
Landesfalke der Roten Falken Wien
Internationale Arbeit bei Kinder- und Jugendcamps der IFM im In- und Ausland
Vorstandsmitglied der Wiener Kinderfreunde
Lobby-Tätigkeiten im Rahmen der UN-Kinderrechtskonvention (Wahlalterabsenkung auf 16 Jahre, Kinder- u. Jugendpartizipation, Kinder- u. Jugendparlamente)