Übersicht

Geschichte

Einigkeit macht stark: Arbeiter und Arbeiterinnen organisieren sich!

Die frühe Zeit der Sozialdemokratie war geprägt von bewegten Kämpfen um elementare Rechte für die ärmeren Bevölkerungsschichten. Partei und Gewerkschaften forderten Arbeiterschutzgesetze, insbesondere den Achtstundentag, das allgemeine und gleiche Wahlrecht für Männer und Frauen, erschwingliche Wohnungen und Mieterschutz.

Die Favoritner Tschechen

Die vielen tschechischen Familiennamen und die zum fixen Bestandteil der Wiener Küche gehörenden tschechischen Spezialitäten sind bleibende Zeugen der einst starken ethnischen Minderheit in Wien. Ihr politisches Vermächtnis wird dabei oft übersehen.

Das Amalienbad

Im sozialdemokratischen Kommunalkonzept kam Körperkultur nicht zu kurz. Laufend wurden neue Sportanlagen errichtet.

Die erste Republik

Am 12. November 1918, einen Tag nach dem Tod Victor Adlers, beschloß die provisorische Nationalversammlung im Parlament die Proklamation der Republik. Durch den Zusammenbruch der alten Ordnung waren die Konservativen stark geschwächt. Die Sozialdemokratie war die dominierende Kraft in der neuen Koalitionsregierung. Karl Renner wurde erster Staatskanzler, Karl Seitz das erste Staatsoberhaupt der jungen Republik.

Victor Adler und die Ziegelarbeiter

Die Entstehung der SPÖ ist unzertrennbar mit der Person Victor Adlers und seinen Reportagen über die unmenschlichen Arbeitsbedingungen für die Wienerberger Ziegelarbeiter verbunden.

Das Arbeiterheim Favoriten

Der "Verein Arbeiterheim Favoriten" war bereits am 23. Mai 1896 - an diesem Tag wurden seine Statuten bewilligt - gegründet worden. Sein Ziel war es, die nötigen Mittel zum Bau eines Heimes für alle Arbeiterorganisationen des 10. Bezirks aufzubringen, denn der ständige Mangel an geeigneten Verein- und Versammlungslokalen behinderte die politische Arbeit.

1848: Vom Vormärz zur Revolution

Die Wiener Märzrevolution von 1848 hatte den Metternich'schen Polizeistaat rasch zu Fall gebracht. Heute erinnert in Favoriten die Fischhofgasse an den Arzt Dr. Adolf Fischhof, der mit seiner leidenschaftlichen Rede im Niederösterreichischen Landhaus am 13. März 1848 zum Ausbruch der Revolution beitrug und zu deren führenden Köpfen zählte.

Die Entstehung Favoritens

Favoriten entstand als zehnter Bezirk Wiens im Jahr 1874. Am 27. September jenes Jahres erfolgte die offizielle Genehmigung durch die Stadthalterei. Favoriten war damit der erste zu Wien gehörende Bezirk außerhalb des Linienwalls (des heutigen Gürtels), der 1704 zum Schutz der neuen Vorstädte errichtet worden war. Der erste Bezirksvorsteher wurde der politisch liberale Realitätenbesitzer Johann Steudel.

Unsere Geschichte

Favoriten entstand als zehnter Bezirk Wiens im Jahr 1874. Am 27. September jenes Jahres erfolgte die offizielle Genehmigung durch die Statthalterei. Favoriten war damit der erste zu Wien gehörende Bezirk außerhalb des Linienwalls (des heutigen Gürtels), der 1704 zum Schutz…